Paul-Gerhardt-
Gesellschaft e.V.

Paul-Gerhardt-
Gesellschaft e.V.

Paul-Gerhardt-
Gesellschaft e.V.

Paul-Gerhardt-
Gesellschaft e.V.

Paul-Gerhardt-
Gesellschaft e.V.

Paul-Gerhardt-
Gesellschaft e.V.

Paul-Gerhardt-
Gesellschaft e.V.

PAUL-GERHARDT-GESELLSCHAFT e.V.

PAUL GERHARDTS ERBE LEBENDIG HALTEN

Er ist der bedeutendste protestantische Liederdichter nach Martin Luther. Seine Gedichte gehören − mit Fontane gesprochen − zu den bekanntesten “Trösteliedern” evangelischer Tradition: Paul Gerhardt (1607-1676), Propst in Mittenwalde/Mark, Pfarrer an der St. Nikolai-Kirche in Berlin sowie in Lübben (Spreewald).  Auf das Wirken und die Bedeutung dieses begnadeten Dichters und Theologen will die Paul-Gerhardt-Gesellschaft aufmerksam machen.

Paul Gerhardt, dessen geistliche Lieder wie “Befiehl du deine Wege”, “Nun ruhen alle Wälder” oder “Geh aus, mein Herz, und suche Freud” bis heute viel gesungen werden, gilt als einer der größten deutschen Dichter des Barock.

Aus der evangelischen Kirchenmusik sind die Lieder Paul Gerhardts als immer neue Inspirationsquelle nicht mehr wegzudenken. In der Seelsorge, insbesondere in Krankenhaus und Hospiz, gehören seine Texte zum unersetzlichen Schatz der Liedgebete. Kaum übersehbar sind auch die wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu seinen Gedichten.

In der breiten Öffentlichkeit allerdings nimmt die Vertrautheit mit Werk und Person Paul Gerhardts ab. Damit droht eine prägende Gestalt deutscher Kirchen- und Kulturgeschichte in Vergessenheit zu geraten.

So wurde im Jahr 1999 die Paul-Gerhardt-Gesellschaft gegründet, um Gerhardts Werk und Wirkung in Kirche und Kultur lebendig zu halten.